Shabby Chic Möbel selber machen – So einfach klappt der moderne Vintage Look!

Shabby Chic Möbel selber machen ist gar nicht so schwierig. Ich verrate euch, wie ihr das Projekt angeht! Was? Ihr wisst gar nicht so genau worum es bei dem Einrichtungsstil geht? Dann lest lieber schnell weiter!

Was ist Shabby Chic?

Beim Shabby Chic Stil geht es um einen modernen Vintage Look. In den 1980er Jahren ins Leben gerufen, repräsentiert der Shabby Chic Stil einen gewissen Flohmarkt Charme. Geschwungene, verspielte Details, leicht abgenutzte Oberflächen und eine helle Farbpalette mit Pastelltönen und weißen Akzenten. Es wird rustikal, Holz ist das bevorzugte Material bei diesem Einrichtungsstil. Wenn es um Dekoration geht könnt ihr auf Spitzen und verspielte Eyecatcher setzen, aber dazu später mehr. Lust auf Shabby Chic bekommen? Der Einrichtungsstil muss euch kein Vermögen kosten, denn ihr könnt ihr ganz einfach selbst machen!

Shabby Chic Möbel selber machen – so geht’s

Shabby Chic Möbel sehen so aus, als wären sie schon mehrere Jahrzehnte alt, vielleicht sogar antik. Um diesen Look zu erzielen müsst ihr nicht bei einem Antiquitätenladen vorbei schauen. Einen Used-Look bei Holzmöbeln könnt ihr richtig easy selbst kreieren. Shabby Chic Möbel selber machen ist für euch bald kein Problem mehr!

Bevor es los geht: Das müsst ihr immer beachten

Shabby Chic Möbel selber machen ist kein DIY, das ihr mal eben in fünf Minuten machen könnt. Vor- und Nachbereiten sind beim Bearbeiten von Möbeln oberste Priorität.

Wenn es darum geht die Struktur eines Möbelstücks zu bearbeiten, solltet ihr das ausgewählte Möbelstück vorher gründlich sauber machen. Dafür eignet sich beispielsweise Soda-Flüssigreiniger. Habt ihr das Holz fertig bearbeitet, solltet ihr den dadurch entstandenen Schmutz ebenfalls ordentlich entfernen. Erst dann solltet ihr euch der Lackieren widmen.

Und auch nach dem Bearbeiten und lackieren gilt: Eine Schicht Klarlack macht das Ergebnis länger haltbar!

Einfach, schnell und günstig: Schleifpapier

Die schnellste und günstigste Möglichkeit euren Möbeln einen antiken Touch zu verleihen, ist sie mit Schmirgelpapier zu bearbeiten. Mit dem Schmirgelpapier raut ihr dann einfach die Holzstruktur ein wenig auf. Achtet darauf besonders an den Stellen zu schmirgeln, die auch auf natürliche Weise nach Jahren der Nutzung Gebrauchsspuren aufweisen könnten. Das wären zum Beispiel die Ecken einen Kommode, die Griffe oder auch die Ablage.

Der Nachteil bei der günstigen Variante mit Schmirgelpapier: Ihr erhaltet beim Aufrauen immer wieder dasselbe Muster und es ist nicht ganz so detailreich und authentisch wie die folgenden Methoden.

Verblenden von verschiedenen Lackfarben

Diese Methode liebe ich persönlich sehr. Ihr nehmt ein beliebiges Möbelstück, beispielsweise einen Tisch und sucht euch eine helle Farbe aus. Wie wäre es zum Beispiel mit weiß oder einem hellen Pastellton? Nun lackiert ihr euren Tisch und verreibt dann an ausgewählten Stellen die noch nasse Farbe mit einem Lappen.

Diese verblendet sich somit automatisch mit der Unterfarbe des Möbelstücks, was einen tollen Effekt erzielt! Am Ende sieht euer Tisch echt alt und chic aus! Aber Shabby Chic Möbel selber machen geht nicht nur mit Tischen. Dieser Effekt sieht auch an Kommoden und Regalen schön aus.

Mit Kerzenwachs Vintage Akzente setzen

Nicht nur mit Schmirgelpapier und Verblenden könnt ihr einen antiken Look zaubern. Auch mit Kerzenwachs eröffnen sich euch tolle Möglichkeiten für einen Shabby Chic Stil. Im ersten Schritt müsst ihr zunächst einmal das Möbelstück in einer Farbe eurer Wahl Grund lackieren. Hierbei solltet ihr die Farbe wählen, in der nachher die abgenutzten Stellen des Möbelstücks erscheinen sollen. Gut eignen würde sich dafür beispielsweise ein Cremeton.

Ist die Farbe getrocknet reibt ihr die Stellen, die später „used“ aussehen sollen, mit Kerzenwachs ein. Dadurch hält an diesen Stellen die nächste Schicht Lack nicht besonders gut. Wenn die nächste aufgetragene Schicht trocken ist, könnt ihr an den „Wachsstellen“ den Lack ganz einfach abschmirgeln und habt einen wunderschönen Vintage-Look erzielt!

Shabby Chic Möbel selber machen Kommode

oben links: Kommode | oben rechts: Farbe | unten links: Schmirgelpapier | unten rechts: Kerzen

Decoupagé – die Kunst der kleinen Details

Ein immer wiederkehrendes Element bei Vintage Möbeln und Dekorationen sind verspielte Details. Sehr beliebt sind zum Beispiel Blumen-Applikationen. Um diese auf euren Möbeln anzubringen, müsst ihr kein großer Künstler sein. Die so genannte Servietten Technik, auch genannt Decoupagé, ist beim Shabby Chic Möbel selber machen eine ganz beliebte Technik. Das einzige was ihr braucht ist eine wunderschöne Serviette mit Blumenmuster.

Den gewünschten Ausschnitt schneidet ihr nun einfach ordentlich aus. Nun zieht ihr vorsichtig die obere Schicht der Serviette ab. Verseht eine Fläche eures Möbelstücks mit Kleber und bringt euer Wunschmotiv darauf an. Anschließend noch einmal mit Weißleim drüber pinseln, trocknen lassen und nach Wunsch noch einmal mit der Farbe eures Möbelstücks drüber pinseln. So easy erhalten eure Möbelstücke einen verträumten Look! Sehr toll sieht diese Technik auch mit Deko aus! Beispielsweise bei Uhren oder Tablets!

Shabby Chic Möbel selber machen Couchtisch

oben links: Couchtisch | oben rechts: Farbe | unten links: Weißleim | unten links: Serviette mit Blumenprint

Shabby Chic Deko selber machen

Die zuvor erklärten Techniken könnt ihr natürlich auch ganz einfach auf Dekoration anwenden. Beispielsweise könnt ihr in  altes Holztablett weiß lackieren, mit einem Stück Schmirgelpapier etwas aufrauen und anschließend mit Decoupagé mit wunderschönen Blumen verzieren.

Shabby Chic Möbel selber machen DekoTablett

oben links: Holztablett | oben rechts: Farbe | unten links: Weißleim | unten rechts: Serviette mit Blumenmuster

Eine andere zauberhafte Idee ist eine romantische Vase für einen Strauß Blumen. Dafür benötigt ihr nicht mehr als ein Einmachglas, Leinenspitze, vorzugsweise in einem Cremeton und eine Heißklebepistole.

Einfach die Spitze einmal um das Glas legen, mit der Heißklebepistole befestigen und schon habt ihr eine wunderschöne Vase, mit einem romantischen Detail.

oben links: Einmachglas | oben rechts: Heißklebepistole | unten links: Leinenspitze | unten rechts: Kunstblumen

Mit besagter Spitze könnt ihr übrigens vielen unscheinbaren Gegenständen in eurem Haus einen Shabby Chic Look verpassen. Beispielsweise sieht eine stinknormale Konservendose wunderschön aus, wenn ihr den oberen Rand einmal mit Leinenspitze umwickelt. Der Kontrast aus verspielter Spitze und herbem Blech sehen zusammen einfach fantastisch aus.

Hat hier jemand Konservendose gesagt? Ein ebenfalls schönes DIY mit einer Konservendose ist folgendes:

Einfach die Dose weiß bemalen und anschließend mit der Decoupagé Technik Schriftzüge oder andere schöne Muster darauf anbringen. So wird eine langweilige Konservendose ganz schnell zu einer dekorativen Aufbewahrungs-Möglichkeit!

Na, habt ihr Lust auf den Shabby Chic Einrichtungsstil bekommen? Dann probiert doch mal ein paar dieser Ideen aus. Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Basteln, Schmirgeln und Bemalen! 🙂

Ganz liebe Grüße, eure Schnäppchenfee

Alle Kommentare

Kommentar schreiben