OMG, Mädels - das sind die 10 häufigsten Schmink-Fehler und Nummer 8 machen wir fast alle!

Verklumpte Wimpern? Concealer verrutscht? Ein unschöner Make-up-Rand? Hier erfahrt ihr die 10 häufigsten Schmink-Fehler, die wir wirklich alle ganz unbewusst in unserer täglichen Beauty-Routine machen. Uns eins vorab: Ich mache echt wirklich viel falsch.

Das Ziel von Make-up? Ganz einfach: Uns Frauen frischer, makelloser und natürlicher aussehen lassen. Daher greifen wir Frauen auch immer öfter zu zahlreichen Beauty-Produkten wie Foundation, Blush, Concealer, Highlighter und vielem mehr. Denn ein echt gutes Make-up unterstreicht unsere natürliche Schönheit. Leider ist die Umsetzung alleine vor dem Spiegel nicht immer so einfach, wie man es von den Profis gewohnt ist. Deswegen können schon ein paar unbemerkte und routinierte Schmink-Fehler zum Verhängnis werden. Aber bloß nicht verzweifeln!

Denn ich habe zu den 10 häufigsten Schmink-Fehlern auch den passenden Experten-Tipp für euch parat! So könnt ihr eure morgendliche Schmink-Routine überprüfen und bei Bedarf korrigieren. Let’s go!

1. Viel zu schlechtes Licht beim Schminken

Die meisten Frauen schminken sich natürlich im Badezimmer. Dort ist aber oftmals viel zu schlechtes Licht! Unter diesen Lichtbedingungen ist es nahezu unmöglich, den richtigen Ton für die Grundierung oder den Concealer zu finden. Das bedeutet: Das Make-up fällt oft viel zu dunkel oder zu orange aus! Bei schlechten Lichtverhältnissen ist es wirklich sehr schwer den richtigen Hautton zu treffen. Dabei entstehen oftmals die unschönen Make-up-Ränder, die ein absolutes No-Go sind.

Experten-Tipp: Geht besser mit einem Handspiegel in einen Raum, wo das Licht ein natürlich ist. Eventuell habt ihr in eurem Wohnzimmer ein wenig Tageslicht. Falls es morgens noch viel zu dunkel ist, solltet ihr mal einen Blick auf das „my Beauty Light“ – Licht werfen. Das Beauty-Tool leuchtet in einem sehr natürlichen Licht und dient dazu, dass euer Gesicht perfekt ausgeleuchtet wird. So wird euer Make-up immer makellos und schön – sogar in dunklen Räumen.

2. Viel zu viel Foundation!

Ein Schmink-Fehler hält sich wirklich hartnäckig: Mehr Make-up = alle Rötungen und Makel sind weg! Da irrt ihr euch, Mädels. Denn Pickel und Hautunreinheiten werden durch zu dicke Schichten oft erst richtig stark betont. Die Foundation sollte eigentlich mit euer Haut verschmelzen und nicht maskenhaft auf eurer Haut liegen. Es gilt: Weniger ist hier mehr!

Experten-Tipp: Falls Ihr ein paar Rötungen oder „Unreinheiten“ verdecken möchtet, arbeitet lieber mit eurem Concealer oder einem Abdeckstift. Achtet dabei darauf, dass ihr präzise und punktuell die Stellen kaschiert.

3. Auftragefehler beim Concealer

Beim Concealer begehen wir oft einen doppelten Schmink-Fehler. Zum einen muss der Concealer immer nach der Foundation aufgetragen werden, sonst verwischt Ihr ihn wieder. Zum anderen besteht der Concealer aus einer pastenartigen Konsistenz. Daher solltet Ihr ihn immer sanft aufklopfen statt zu verstreichen! Sprich: Der Concealer sollte ordentlich in die Haut eingearbeitet werden. Ansonsten klebt er ganz unschön und setzt sich in Hautfältchen ab!

Experten-Tipp: Am besten könnt ihr das mit einem Beautyblender. So arbeitet ihr das Produkt besser in die Haut ein.

4. Zu viel Rouge!

Rouge auf den Wangen lässt uns frisch und gesund aussehen. Zu viel Blush hat jedoch eher den gegenteiligen Effekt. Daher den Rougepinsel immer erst abklopfen und dann pudern. Achtet darauf, dass ihr den Blush nicht auf euren kompletten Wangen verteilt.

Experten-Tipp: Den Blush nur auf die Wangenknochen auftragen. Die seht ihr am besten, wenn Ihr vor dem Spiegel einen Kussmund macht. Um eurer Gesicht schmaler wirken zu lassen, müsst ihr mit Contouring-Produkten arbeiten.

5. Zu dunkler Kajal

Ein Schmink-Fehler, der sich schon seit Jahren hält: Schwarzer Kajal wirkt nur – und zwar ausschließlich – nur bei Smokey Eyes. Besonders am unteren Lidrand verkleinert er das Auge und wirkt hart. Daher gilt: Wer kleine Augen hat, sollte sich weitgehend von dunklem oder schwarzem Kajal verabschieden.

Experten-Tipp: Greift lieber zu helleren Tönen. Hellere Beige- und Rosatöne lassen die Augen viel größer und wacher aussehen. Dadurch bekommt ihr sogar morgens einen echten Frische-Kick.

6. Verklumpte Wimpern

Der Albtraum schlechthin: Fliegenbeinchen-Wimpern – und das auch noch schön verklumpt. Ein absolut schlimmer Schmink-Fehler, der immer und immer wieder gemacht wird. Lange, schöne Wimpern sind zwar toll, aber ein Wimpernaufschlag, der total verklebt ist, erzielt leider eine gegenteilige Wirkung.

Experten-Tipp: Die Wimpern von unten in einer Zick-Zack-Bewegung tuschen, so erwischt Ihr meist jede Wimper! Und bei Bedarf – zu einer besseren Wimperntusche greifen. Wie zum Beispiel die Benefit „They’re real“ -Mascara 🙂

7. Die Lippenstiftfarbe passt nicht zum Hautton

Bei der Farbe des Lippenstifts kann wirklich so einiges falsch machen. Denn einige Lippenstiftfarben harmonieren nicht mit eurer Lippenform und/oder nicht mit eurem Hautton. Dabei ist es wichtig zu wissen, welchen Hautton man selbst eigentlich hat. Ist man gelb-stichig? Oder doch eher grünstichig?

Experten-Tipp: Bei sehr schmalen Lippen solltet Ihr so gut es geht auf dunkle Töne verzichten, denn sie lassen eure Lippen noch dünner wirken. Ansonsten gilt: Helle Hauttypen sollten zu sanften Rosé- und Aprikot-Tönen greifen, zu gebräunter Haut passen kräftigere Töne! Natürlich könnt ihr auch Farbtöne tragen, die vielleicht nicht perfekt zu eurem Hautton passen. Allerdings sollte dann der gesamte Look zueinander passen und stimmig sein. Übrigens: Knallroter Lippenstift lässt Zähne schnell gelb wirken!

8. Schlimmster Schmink-Fehler: Deine Augenbrauen – oder sind das Zensurbalken?

Die Zeiten von akkurat nachgezogenen Augenbrauen sind vorbei. Dieser Schmink-Fehler ist zwar noch sehr stark verbreitet, aber das Augenbrauen nachziehen verlangt auch ein wenig mehr Übung. Denn mittlerweile gibt es sehr viele unterschiedliche Produkte, um die Augenbrauen zu perfektionieren. Ob Augenbrauenstift, Augenbrauengel oder Augenbrauenpuder – Wichtig ist nur, dass eure Augenbrauen trotz Schminke weiterhin natürlich aussehen.

Experten-Tipp: Niemals mit einem Brauenstift die Form der Brauen komplett nachziehen. Zieht die Konturen nur Stück für Stück nach und füllt die Lücken lieber mit einem Augenbrauenpuder. Dadurch bekommen eure Augenbrauen einen natürlichen Look.

9. Lidschatten – Desaster

Grundsätzlich gilt: Es gibt für jeden Lidschatten den geeigneten Moment! Leuchtende Farbakzente sehen zwar auf einem Festival toll aus, im Büro aber wohl eher total unpassend. Ähnlich hält es sich mit Glitzer- oder Smoky Eyes tagsüber – ein Desaster! Abends könnt Ihr natürlich gerne ein wenig mehr auftragen.

Experten-Tipp: Setzt tagsüber auf dezente Nude- und Brauntöne, abends auf dunkle Farben und Glitzer, und im Sommer gerne mal zu kunterbunten Paletten greifen.

10. Alles ist betont!

Beim Make-up gilt: Entweder die Augen betonen oder die Lippen. Weniger ist wirklich mehr. Zwar sind viele der Überzeugung, dass man ruhig mal mehr schichten und auftragen kann, aber dann sollte auch ein passender Anlass gegeben sein.

Experten-Tipp: Je nach Anlass die Lippen kräftig betonen – oder die Augen. Bei besonderen Anlässen kann man sicher eine Ausnahme machen und das Make-up ein wenig stärker ausfallen lassen.

Noch ein Extra-Tipp: Contouring und Highlighter – Fehler

Ja, es ist der absolute Trend: Contouring und Highlights setzen. Da gilt aber: Lieber vorher ein paar Videos schauen und fleißig üben. Denn diese Make-up Techniken sind wirklich nicht so einfach. Schnell wirken die Contouring-Linien wie ungewollte Rouge-Balken, die sich gar nicht mehr gut verblenden lassen.

Experten-Tipp: Top-Beauty-Vloggern auf Youtube zuschauen und bei freier Zeit einfach mal nach schminken und üben!

 

Na? Habt Ihr auch immer den ein oder anderen Schmink-Fehler morgens gemacht? Ich hoffe, ich konnte euch mit meinen Tipps helfen 🙂

Ganz liebe Grüße, eure Schnäppchenfee

Alle Kommentare

Schnäppchenfee 11.05.2017 10:06

Hi Josefine,

danke für den Hinweis, ich werde den Artikel gern schnellstmöglich überarbeiten. :)

Ganz liebe Grüße, deine Schnäppchenfee

Josefine 11.05.2017 10:01

Es sind sehr viele Rechtschreib- und Grammatikfehler zu finden. Der Artikel ist zwar schon älter, aber ich wollte dennoch Bescheid gesagt haben!
Viele Grüße

Frani 16.10.2016 03:32

*Make-up-Technik

Kommentar schreiben