Shorts kombinieren: Für jede Figur die richtige Hose!

Shorts kombinieren: Welches Modell passt zu meiner Figur?

Kurze Hosen sind das ultimative Sommer Must-have und dürfen in keinem Urlaubskoffer fehlen! Doch wie lassen sich Shorts vorteilhaft kombinieren? Für jedes Figurproblemchen gibt es eine Lösung in meinen Styling Tipps!

Welche Shorts passen zu meiner Figur?

Heiße Temperaturen erfordern stylische Maßnahmen: Shorts gehören zum Sommer wie das obligatorische Eis im Freibad. Aber jedes Jahr aufs Neue fragen sich Frauen weltweit: Passen diese Shorts zu meiner Figur? Sieht das wirklich vorteilhaft aus oder betone ich damit nur meine (vermeintlichen) Problemzonen? Keine Sorge, Ladies: Wie jeder Figurtyp Shorts bedenkenlos tragen kann, zeige ich euch jetzt! Denn was wäre ein Sommer ohne kurze Hosen 😉

Beine optisch strecken mit Shorts

Shorts gibt es in soo vielen Varianten: Ob die klassische Jeans Shorts, aus sommerlichem Material wie Leinen oder angesagtem Vinyl – die Auswahl ist so endlos wie Shorts eure Beine zaubern können! Welche Modelle besonders geeignet sind, um eure Beine optisch zu strecken? Allen voran die allseits beliebte Variante aus Denim! Je kürzer die Hose, desto länger wirken eure Beine! Besonders effektvoll schummeln könnt ihr mit dem richtigen Schnitt, indem die Hosenbeine zu den Seiten hin kürzer werden.

Beine länger aussehen lassen funktioniert natürlich nicht nur mit dem richtigen Schnitt. Auch Muster können ihren Beitrag dazu leisten. Und Mädels, welches Trendmuster darf diesen Sommer auf keinen Fall fehlen? Richtig: Längsstreifen! Blau-weiß oder schwarz-weiß gestreifte Shorts bekommt ihr im Moment wirklich in JEDEM Online Shop. Und das Beste an dem Look: Längsstreifen schmeicheln jeder Figur! Egal ob klein, groß oder curvy: Dieser Mustertrend tut für euch alle etwas.

 

Am schönsten lassen sich die angesagten Streifenshorts mit einem ebenso im Trend liegenden Oberteil mit asymmetrischem Ausschnitt kombinieren. Volants sorgen für den Extra-Blickfang und natürlich darf auch hier die Sonnenbrille nicht fehlen 😎

Problemzone Hintern: Wie kombiniere ich Shorts vorteilhaft?

Wir Frauen wollen ja immer das, was wir nicht haben. Ob lockige oder glatte Haare, Sommersprossen oder Puppenteint oder eben flacher vs. runder Po. Zumindest dem letzten Dilemma könnt ihr mit ein paar einfachen Styling Tipps effektiv entgegenwirken.

Wie Kim Kardashian West es schafft, ihren großen Hintern in schöne Shorts zu verpacken? Auf die Länge kommt es an: Mittellang statt ultrakurz lautet die Stylingformel! Greift zu gerade geschnittenen Hosen mit dunklen Waschungen, um euren großen Po zu kaschieren. Achtet darauf, dass eure Gesäßtaschen eng beieinanderliegen und verzichtet auf Applikationen.

Bei dem umgekehrten Problem, gelten natürlich auch die entgegengesetzten Regeln: Um einem flachen Po Volumen zu verleihen, helfen helle Waschungen bei Jeans Shorts und weit auseinanderliegende Gesäßtaschen! Zusätzlich könnt ihr euren Po mithilfe von grafischen Mustern größer schummeln.

Shorts kombinieren bei kräftigen Oberschenkeln

Ach Mädels, jeder hat doch so seine vermeintlichen Problemchen mit seiner Figur. Besonders Frauen, die mit ihren Beinen und insbesondere ihren Oberschenkeln unzufrieden sind, trauen sich meistens nicht an kurze Shorts ran. Die Folge: Shorts werden von vorneherein beim Shoppen keines Blickes gewürdigt. Doch das muss nicht sein! Mit ein paar einfachen Styling Tipps könnt ihr Shorts so kombinieren, dass sie eure Beine sogar schlanker schummeln.

Was ihr dafür beachten müsst? Greift zu etwas längeren, gerade geschnittenen Shorts, die eine Handbreit über dem Knie enden. Vorteilhaft sind hier Stoffe wie Leinen oder Baumwolle, denn eine lockere Passform schmeichelt euren Oberschenkeln und ist zudem bei warmen Temperaturen auch noch bequem! Um euer Outfit abzurunden fehlt natürlich noch etwas: Top und Schuhe! Bei eurem Oberteil könnt ihr problemlos zu knalligen Farben und Mustern greifen. So zaubert ihr einen frischen Sommerlook und lenkt die Blicke von unten nach oben. Um eure Beine optisch zu strecken, sind hohe Schuhe immer die beste Wahl. Damit ihr trotzdem leicht durch den Sommer kommt, empfehle ich euch Keilabsätze. Bequem, einfach drauf zu laufen und trotzdem wirken eure Beine ein ganzes Stück länger.

Besonders im Trend liegen Paperbag Shorts. Die lockeren High Waist Hosen verlagern den Fokus auf eure obere Körperhälfte, wodurch eure Beine umso länger wirken und eure Oberschenkel vorteilhaft umspielt werden. Ihr könnt euch unter einem gelungenen Paperbag Look nichts vorstellen? Dann kommt hier die perfekte Outfit Inspo für euch:


Ein richtiger Traumlook, oder? Und ganz einfach nachzustylen: Roséfarbene Shorts, ein weißes Basic-Shirt und dazu eine coole Weste. Mit Statementschmuck und einer Cat-Eye-Sonnenbrille kombiniert, kreiert ihr mit wenigen Teilen ein heißes Sommeroutfit!

Shorts kombinieren bei breiten Hüften

Weibliche Hüften sind für Shorts kein Problem, wenn ihr zu den richtigen Stoffen greift. Leicht und fließend sollten sie sein, weshalb besonders Chiffon hervorragend für euch geeignet ist.

Vermeidet dazu enganliegende Oberteile, denn sie betonen die A-Linie eures Körpers zusätzlich. Die perfekte Sanduhr-Figur stylt ihr, wenn ihr zu einem locker fallenden Oberteil greift und es vorne lässig in die Hose steckt. Um den Blick von euren Hüften auf eure Taille zu lenken, könnt ihr das Outfit mit einem süßen Gürtel ergänzen.

It’s shorts time in den angesagten Online Shops – und die Auswahl ist riesig! Besonders angesagt sind Längsstreifen, Jeans Shorts mit verspielten Details und schicke Paperbag Shorts.Shorts kombinieren

Die Trendsetter unter euch haben es garantiert auf den ersten Blick gesehen: Auch die Trendfarben 2018 Gelb und Violett sind hier natürlich vertreten. Mit diesen Farben lassen sich problemlos frische Sommerlooks zaubern!

Fazit

Keine Ausreden mehr: Shorts kann jede von euch tragen, wenn ihr sie richtig kombiniert. Also ab in die Online Shops mit euch, Shorts an und raus in die Sonne! ☀

Eure Fee

Weitere Artikel, die dich interessieren könnten:

 

Alle Kommentare

Kommentar schreiben