9 geniale Schuh-Hacks, die ihr unbedingt kennen müsst!

Diese Schuh-Hacks verändern euer Leben

Schuhe sind die Lieblinge von uns Frauen, doch ab und zu treiben sie uns in den Wahnsinn. Sie quietschen beim Laufen, bereiten uns Schmerzen oder riechen nach dem Tragen unangenehm. Doch dagegen könnt ihr ganz leicht etwas unternehmen: Ich zeige euch die 9 einfachsten Schuh-Hacks, mit denen ihr gegen unschöne Nebeneffekte wie Blasen ankämpfen könnt.

Die 9 genialsten Schuh-Hacks

Blasen an den Fersen, Käsefüße und lästige Flecken auf den neuen weißen Sneaker sind einfach ein Albtraum für jede Schuhliebhaberin! Wie ihr mit ein paar einfachen Tricks ganz schnell sämtliche Probleme lösen könnt, zeige ich euch jetzt in meinem 9 Schuh-Hacks, die ihr garantiert noch nicht alle kennt!

1. So vermeidet ihr Blasen

Wer kennt es nicht: Man läuft das erste Mal in seinen neuen Pumps, Sneakers oder Ballerinas durch die Gegend und schon nach kurzer Zeit spürt man, wie sich die erste Blase an den Fersen oder am kleinen Zeh entwickelt. Solch schmerzenden Blasen könnt ihr aber mit einem einfachen Mittel vorbeugen: Eurem Deo-Roller!

Wie der Schuh-Hack funktioniert? Schmiert die Innenseiten eurer Schuhe mit einem neutralen (= ohne Parfum und Alkohol) Deo-Roller ein, um die Reibung zwischen Fuß und Schuh zu verringern. So einfach beugt ihr Blasen an den Füßen vor!

2. Schmerzfrei in High Heels laufen

High Heels sind schön, elegant und strecken unsere Beine optisch. Doch leider haben sie auch so ihre Tücken, denn sie sind nicht dafür gemacht, dass frau stundenlang auf ihnen durch die Gegend spaziert. Spätestens nach ein paar Stunden schmerzen die Füße durch die unnatürliche Haltung einfach zu sehr. Was dagegen hilft? Tape!

Wie der Schuh-Hack funktioniert? Um die Schmerzen beim Laufen auf High Heels zu verringern, hilft es, den dritten und vierten Zeh (vom großen Zeh aus gezählt) mit hautfreundlichem Tape zusammenzubinden. Durch diese beiden Zehen verläuft ein Nerv, der bei zu starker Belastung schnell schmerzen kann. Diese Stelle könnt ihr durch das Tapen entlasten und es so länger auf euren hohen Schuhen aushalten. Das benötigte Tape bekommt ihr in jeder Apotheke.

3. Zu enge Schuhe weiten

Es ist doch immer wieder das Gleiche: Das eine Paar ist weit genug, aber vorne drückt es an den Zehen. Das andere Paar hingegen passt von der Länge, ist aber ein wenig zu schmal. Beim ersten Problem solltet ihr auf eure Zehen hören und zur nächstgrößeren Nummer greifen. Gegen das zweite Dilemma hilft ein einfacher Trick, um eure Schuhe zu weiten.

Wie der Schuh-Hack funktioniert? Lauft die Schuhe vor dem ersten Tragen in eurer Wohnung ein – und zwar in Wollsocken! Nachdem ihr einige Zeit so in den Schuhen verbracht habt, müsst ihr nur noch kurz für ein paar Minuten über die Schuhe föhnen. So weitet ihr eure Schuhe in wenigen Minuten!

4. Kaugummis von der Schuhsohle entfernen

Einmal kurz nicht aufgepasst und schon ist es passiert: Man ist in ein ekliges Kaugummi getreten und muss sich jetzt überlegen, wie man es wieder restlos entfernen kann. Denn Kaugummis sind hartnäckig! Doch ein Mittel wirkt besonders gut gegen die klebrige Masse: Kälte!

Wie der Schuh-Hack funktioniert?  Verpackt den betroffenen Schuh in einen Plastikbeutel und drückt das Plastik für ein paar Sekunden fest gegen das Kaugummi, bis es daran haftet. Legt das Ganze jetzt für ein bis zwei Stunden in das Gefrierfach, bis das Kaugummi am Plastikbeutel festgefroren ist. Beim Entnehmen sollte es nun am Beutel kleben und nicht mehr an eurem Schuh.

Falls ihr nicht genug Platz im Gefrierfach habt, könnt ihr alternativ Eiswürfel in einen Plastikbeutel geben und die Schuhe darauf legen. Sobald das Eis am Kaugummi festgefroren ist, könnt ihr es mit einem Buttermesser vom Schuh kratzen.

5. Was gegen quietschende Schuhe hilft

Ihr braucht euch bei euren Freunden und Arbeitskollegen gar nicht ankünden, denn eure quietschenden Schuhe erledigen das schon von Weitem? Das muss nicht sein. Die ultimativen Geheimmittel für leise Sohlen heißen Babypuder, Maisstärke und Backpulver!

Wie der Schuh-Hack funktioniert? Entnehmt die Einlagen, streut etwas Babypuder/Maisstärke/Backpulver hinein. Dadurch verringert sich die Reibung beim Laufen und das lästige Quietschen hört endlich auf.

6. So riechen eure Schuhe wieder frisch

Ihr seid den ganzen Tag lang in euren Lieblingssneakern unterwegs gewesen und zu Hause dann der Schock: Käsefüße-Alarm! Unangenehm für euch und eure Mitmenschen. Doch mit einem ganz einfachen Schuh-Hack riechen eure Schuhe im Handumdrehen wieder wie ein schöner Frühlingstag.

Wie der Schuh-Hack funktioniert? So absurd es klingt: Legt über Nacht Teebeutel in eure Schuhe! Sie saugen die schlechten Gerüche auf und hinterlassen (je nach Sorte 😉) einen angenehm frischen Duft.Schuh-Hacks

Wer sich keine Teebeutel in seine neuen Lieblingsschuhe legen möchte, kann auch ganz neutral zu Dufttüchern für den Wäschetrockner greifen. Sie sind ebenfalls effektive Geruchskiller und in jedem Drogeriemarkt erhältlich.

7. Feuchte Schuhe trocknen

Käsefüße sind ein fieses Problem, aber was kann man machen, wenn die Schuhe von unseren schwitzenden Füßen voller Feuchtigkeit sind? Dagegen hilft vor allem etwas, das alle Katzenliebhaber immer zu Hause haben: Katzenstreu!

Wie der Schuh-Hack funktioniert? Füllt ein dünnes Söckchen mit Katzenstreu und legt es für ein paar Stunden in die Schuhe. Katzenstreu saugt die Feuchtigkeit auf und trocknet so eure Schuhe.

8. Weiße Sneaker reinigen

So viele verschiedene Arten von Flecken es gibt, so viele unterschiedliche Möglichkeiten gibt es auch, weiße Sneaker von ihnen zu befreien. Dabei helfen können euch vor allem ein Schmutzradierer und Backpulver.

Wie der Schuh-Hack funktioniert? Eine der effektivsten Methoden ist der Schmutzradierer, der extra für hartnäckige Flecken entwickelt wurde. Mit ihm könnt ihr ärgerliche Schlieren einfach wegradieren, dazu braucht ihr nicht einmal ein zusätzliches Reinigungsmittel. Taucht den Schmutzradierer in etwas Wasser und los geht’s!

Um das Weiß eurer Sneaker wieder aufzuhellen, ist Backpulver das ultimative Geheimmittel, da es Natriumhydrogencarbonat enthält. Dadurch werden eure Schuhe nicht nur gesäubert, sondern auch auf natürlichem Wege gebleicht. Vermischt Backpulver im Verhältnis 1:1 mit Wasser und tragt die Paste in kreisenden Bewegungen mithilfe einer Zahnbürste auf die Schuhe auf, bis es schäumt. Kurz einwirken lassen und dann mit einem Tuch entfernen. Auf diese Weise könnt ihr nicht nur weißen Stoff, sondern auch Gummisohlen reinigen.

Natürlich gibt es noch mehr Methoden, um weiße Sneaker zu reinigen. Wie euch Nagellack, Babypuder und Zahnpasta bei der Reinigung helfen können, verrate ich euch in einem gesonderten Magazinartikel.

9. Lederschuhe wieder zum Glänzen bringen

Wer seine schönen Lederschuhe wieder zum Glänzen bringen möchte, aber keine Lust hat in teure Schuhcreme zu investieren, der kann auch ganz einfach auf (parfumfreie) Bodylotion zurückgreifen.

Wie der Schuh-Hack funktioniert? Gebt einen Klecks Bodylotion auf eure schönen Lederstiefel und massiert sie in kreisenden Bewegungen ein. Was eure Haut strahlen lässt, funktioniert auch bei euren Schuhen. Aber Achtung: Nur bei Glattleder anwenden!

Wer vor seinen Freunden mit einem ungewöhnlichen Schuh-Hack angeben möchte, der kann alternativ zu einer Bananenschale greifen. Reibt eure Schuhe mit der weißen Innenseite ein und staunt über den neuen Glanz!

Fazit

Diese 9 Schuh-Hacks klingen doch ganz einfach, oder? Ab jetzt heißt es: Schmerzen ade!

Viel Erfolg beim Ausprobieren und liebe Grüße, eure Schnäppchenfee

Weitere Artikel, die dich interessieren könnten:

Alle Kommentare

Kommentar schreiben