Kokosöl Rezepte: So könnt ihr Produkte mit dem natürlichen Beautymittel selber machen

** Auch im Winter ein tolles Mittel für schöne Haut und Haare! **

Naturkosmetik ist aktuell der absolute Renner. Und dabei ist ein Beautymittel ganz besonders hoch im Kurs: das Kokosöl. Damit ihr eure Produkte für euren Körper nun selbst herstellen könnt, habe ich ein paar Kokosöl Rezepte für euch zusammengestellt. Damit könnt ihr Haut und Haaren etwas sehr Gutes tun und verzichtet so auf schädliche Zusatzstoffe, wie sie sich in industriell hergestellten Produkten befinden. Wer sich noch nicht sonderlich gut mit dem Beauty-Alleskönner auskennt, aber sich unbedingt endlich damit auseinander setzen will, der bekommt nun erst einmal einen Einblick, wofür Kokosöl eingesetzt werden kann und was dessen Wirkung ist. Anschließend stelle ich euch ein paar Kokosöl Rezepte vor. Viel Spaß mit dem kleinen Exkurs.

Kokosöl Rezepte

Natives Kokosöl ist nicht erst seit gestern so beliebt

Bereits seit vielen Jahrhunderten wird Kokosöl zum Kochen verwendet. Besonders zu asiatischen Gerichten passt es, da es einen ganz leichten exotischen Geschmack verleiht. Doch auch zum Braten aller anderen Speisen passt es ganz wunderbar. Ihr könnt es also anstatt von anderem Pflanzenöl verwenden. Angeblich soll es auch beim Abnehmen unterstützen, da es ein paar weniger Kalorien enthält als andere Öle. Wenn es doch nicht beim Kilos-verlieren hilft, dann trägt Kokosöl dennoch ganz wunderbar zu einem positiven, körperlichen Wohlbefinden bei. Und was man essen kann, kann man auch zur äußerlichen Anwendung des Körpers nutzen! So wird also Kokosöl, oder auch Kokosfett, als natürliches Kosmetikprodukt genutzt.

Kokosöl Wirkung

Auch für die Hautpflege ist das Kokosöl seit langer Zeit nicht mehr wegzudenken. Die pflegende Wirkung von Kokosöl wird durch einen ganz besonderen Stoff hervorgerufen: die Laurinsäure. SIe ist antibakteriell und bietet Schutz für Haut und Haar. Bakterien, Viren und Pilze haben somit kaum eine Chance zu schädigen. Das native Kokosöl, also in seiner reinsten und nicht raffinierten Form, wirkt dabei am Besten. Es kann sogar auf leichte Hautverletzungen aufgetragen werden. Zusätzlich gleicht es den PH-Wert aus und trägt zum Heilungsprozess bei. Gerade im Sommer, wenn die Haut und das Haar strapaziert werden, oder im Winter, wenn durch die Kälte alles spröde und rissig wird oder man grundsätzlich an trockener Haut und zu spliss-anfälligen Haaren leidet, ist Kokosöl ein sehr gutes Mittel. Es spendet Feuchtigkeit, es schützt und heilt – klingt doch nach einem wahren Wundermittel!

Kokosöl Rezepte

Kokosöl Rezepte für die Haut

Kokosöl Hautpeeling Nr. 1

  • Zutaten: ein Drittel Kokosöl, ein Drittel Olivenöl und ein Drittel Meersalz.
  • Zubereitung: alle Zutaten gut miteinander vermengen.
  • Anwendung: das Kokosöl Peeling sanft auf die Haut einmassieren, ca. 5 Minuten einwirken lassen und daraufhin mit lauwarmen Wasser entfernen.
  • Wirkung: Spürt wie geschmeidig eure Haut danach ist. Zudem riecht sie angenehm und frisch.

Kokosöl Hautpeeling Nr. 2

  • Zutaten: 1 Esslöffel Kokosöl, 150 ml Bienenhonig, 2 Esslöffel Mohnsamen, 2 Esslöffel Kokosflocken, 1 Esslöffel Erdbeerpulver, 1 Esslöffel Mangopulver.
  • Zubereitung: Kokosöl und Honig langsam zum Schmelzen bringen, die übrigen Zutaten hinein mischen. Alles erkalten lassen, bis es eine Art Paste entsteht.
  • Anwendung: das Hautpeeling mit Kokosöl könnt ihr auf den gesamten Körper, z.B. beim Duschen, auftragen. Nur kurz aéinwirken lassen und direkt mit lauwarmen Wasser wieder entfernen.
  • Wirkung: abgestorbene Hautschuppen werden abgespült, die Haut wird zart und geschmeidig.

Kokosöl Rezepte

Kokosöl Rezepte für die Haare

Kokosöl Haarmaske Nr. 1

  • Zutaten: 150 ml Kokosöl, 1 Teelöffel Honig, 10 Tropfen Orangenöl, 2-3 Tropfen Vitamin E.
  • Zubereitung: festes Kokosöl in Wasserbad schmelzen. Honig einrühren und Orangenöl und Vitamin E hinzugeben. Alles gut vermengen.
  • Anwendung: Kokosöl Haarmaske ins gewaschene, handtuchtrockenes Haar einmassieren. Haarmaske ca. für 1 Stunde unter Alufolie und Handtuch einwirken lassen. Daraufhin gründlich mit Shampoo (silikonfrei) ausspülen.
  • Wirkung: dem Haar wird Feuchtigkeit gegeben, die Haare werden geschmeidig, glanzvoll und sie werden vom Kokosöl geschützt.

Kokosöl Haarmaske Nr. 2

  • Zutaten: 25 ml Kokosöl, 50 ml Schlagsahne, 1 Teelöffel Zitronensaft (frisch gepresst).
  • Zubereitung: Kokosöl in Wasserbad schmelzen, Schlagsahne und Zitronensaft hinzugeben.
  •  Anwendung: Die Haarmaske im Haar verteilen, 1 Stunde unter Alufolie und Handtuch einwirken lassen und dann mit Shampoo ausspülen.
  • Wirkung: dem Haar wird Feuchtigkeit gegeben, die Haare werden geschmeidig, glanzvoll und sie werden vom Kokosöl geschützt.

Kennt ihr noch weitere Kokosöl Rezepte, mit denen man ganz leicht seine eigenen Beautymittelchen herstellen kann? Ich freue mich sehr auf eure Beiträge und freue mich schon darauf, eure Kokosöl Rezepte auszuprobieren. 🙂 Wenn ihr die Rezepte mal ausprobieren wollt, dann könnt ihr jetzt bei Groupon die wertvollste Zutat zum genialen Preis ergattern. Hier bekommt ihr nämlich kalt gepresstes Kokosnussöl Extra Virgin (100% pure organic) für nur 14,99€.

Ganz liebe Grüße, eure Schnäppchenfee

Alle Kommentare

Kokosprodukte - nur heute im Tagesangebot 28.01.2016 10:20

[…] machen. Wer mehr Infos über Kokosöl und seine Wirkung erfahren will, der kann sich meinen Artikel über Kokosöl Rezepte zu Gemüte führen. Dort findet ihr Rezepte mit Kokosöl für Haut und Haar, die ihr ganz einfach […]

Kommentar schreiben