Ratgeber Handytarife - So findest du garantiert den besten Handytarif

Jeder hat einen, aber die wenigsten machen sich Gedanken darüber, ob er überhaupt der richtige ist: die Rede ist vom Handytarif. Ob Prepaid Tarif, monatlich kündbarer Handyvertrag oder ein Handyvertrag mit 2 Jahren Mindestvertragslaufzeit: Das Angebot ist unfassbar groß, das kann einen schon mal schnell überfordern. Damit ihr den besten Handytarif für eure Bedürfnisse und euren Geldbeutel findet, möchte euch ein paar nützliche Tipps geben, vor (möglichen) versteckten Kosten warnen und aufklären, worauf man beim Durchstöbern der verschiedenen Handytarife auf jeden Fall achten muss.

Handytarife vergleichen – Worauf muss ich achten?

Die Suche nach dem perfekten Handytarif sollte in jedem Fall immer mit folgenden Fragen beginnen: „Was ist mir in meinem Handytarif besonders wichtig? Was kann ich mir leisten? Was brauche ich definitiv nicht? und Worauf kann ich im Zweifel verzichten“?

  • Wie viele Minuten telefoniere ich im Monat?

Telefoniert ihr sehr viel mit den Freunden oder der Familie? Dann dürfte ein Tarif mit einer Telefonieflatrate bzw. mehreren Frei-Minuten das Richtige sein. Quasselt ihr dank Whatsapp & Co mittlerweile nur noch, wenn es wirklich sein muss, so dürfte eine Allnetflat für euch weniger interessant sein. Kleiner Tipp: Checkt einfach mal in euren Smartphonestatistiken (oder eurer Handyrechnung falls vorhanden), wie viel ihr im Durchschnitt telefoniert. Die Werte sind manchmal erstaunlich. 😉

  • Wie viel Datenvolumen benötige ich?

Der für viele wohl wichtigste Punkt ist der Internettarif. Wie schnell ist mein Tarif, wie viel Megabyte kann ich im Internet surfen, bevor meine Verbindung auf Schneckentempo gedrosselt wird und worauf muss man sonst noch achten? Auch hier gilt, schaut am besten in den Statistiken eures Smartphones, wie viel MB ihr jeden Monat in etwa verbraucht bzw. ab wann wird eure Geschwindigkeit gedrosselt. Müsst ihr den größten Teil des Tages ohne eine WLAN Verbindung auskommen, ist ein Tarif mit viel Datenvolumen empfehlenswert, vor allem wenn man gerne Videos/Musik via Youtube, Netflix, Spotify, Deezer usw. streamt. Habt ihr euer Datenvolumen verbraucht, drosseln die meisten Anbieter eure Geschwindigkeit auf ein Minimum runter – Viel mehr als Whatsapp und andere Messengerdienste funktionieren dann nicht mehr. Sollte euer Smartphone LTE unterstützen, dann solltet ihr auch darauf achten, dass der neue Handytarif LTE beinhaltet, denn LTE ist nicht nur schneller als der bisherige HSDPA Standard. Der LTE Ausbau genießt bei den Providern höchste Priorität. Im Klartext heißt das: in nicht allzu ferner Zukunft werdet ihr ohne LTE Tarif immer häufiger Probleme bekommen, einen guten Handyempfang bzw. schnelles Internet zu bekommen.

  • Welche Leistungen brauche ich sonst noch?

Schreibt ihr trotz aktueller Messengerdienste immer noch viele SMS, dann achtet auf eine SMS Flatrate. Anbieter wie o² bieten bei einigen Tarifen eine Roaming Flat, bei dem ihr ohne Zusatzkosten im Ausland telefonieren und surfen könnt.

  • Welches Netz ist das richtige für mich?

Ihr seid mitten im Nirgendwo, und habt mal wieder kein Empfang. Das möchte jeder Handynutzer gerne vermeiden, denn ohne Empfang kann man nicht mehr viel mit dem Handy machen. Das unbestritten durchschnittlich beste Netz hat die Telekom, dicht gefolgt von Vodafone. Den dritten Platz teilen sich und Base welche seit einiger Zeit zusammen gehören und ihre Netze für ihre Kunden teilen. Wem also ein zuverlässiger Handyempfang wichtig ist, der kommt an den Tarifen der Telekom nicht vorbei. Diese Empfangsqualität lässt sich die Telekom aber gut bezahlen, die Telekom Tarife sind im Durchschnitt immer ein Stück teurer als die der Konkurrenz. Tipp: Fragt eure Freunde, Arbeitskollegen & Bekannte welches Netz sie haben, und ob sie mit der Empfangsqualität generell zufrieden sind, so bekommt ihr einen wichtigen Erfahrungswert für die Empfangsqualität der verschiedenen Anbieter in eurem Ort. Es gibt nämlich Städte, an denen zum Beispiel das O² Netz dem Telekom Netz überlegen sein kann, man sollte sich also nicht auf diese Rangliste verlassen.

Handytarif mit Handy oder Handytarif ohne Handy?

Ist dein bisheriges Smartphone noch Top in Schuss, empfiehlt sich ein Handytarif ohne Gerät, denn das macht sich defintiv in der Grundgebühr bemerkbar. Wirklich interessant wird es aber erst mit einem neuen Smartphone, denn hier kann man am meisten bares Geld sparen gegenüber einem Einzelkauf ohne Handyvertrag. Viele Anbieter subventionieren diverse Top Smartphones wie das iPhone 6s, das Samsung Galaxy S7 oder andere Top Geräte, so dass ihr das entsprechende Handy in Verbindung mit einem Handyvertrag wesentlich günstiger bekommt, als wenn ihr es im Laden kaufen würdet.

Handytarif ohne Vertrag oder mit Vertrag?

Wichtig ist auch die Vertragsdauer, denn einige möchten ungebunden sein und nicht mindestens 2 Jahre lang eine gewisse Summe für den Handyvertrag bezahlen. Ein Prepaid Tarif oder ein monatlich kündbarer Handyvertrag wäre hier die richtige Entscheidung. Wählt man allerdings einen Tarif mit 24 Monaten Laufzeit, spart man definitiv Geld. Der Anbieter kann 2 Jahre lang mit euch als Kunden planen und euch attraktiveren Preis für den gleichen Tarif anbieten.

  • Was kostet der Tarif?

Nun wisst ihr, welche Leistungen für euren persönlich besten Handytarif wichtig sind, aber was darf der kosten? Natürlich ist ein Handyvertrag mit Smartphone teurer als ein Tarif ohne Gerät, das ist klar. Habt ihr euch z. B. für ein Komplettpaket mit Allnetflat, SMS-Flat und 1 – 2 GB Datenvolumen im LTE Netz + Top Smartphone entschieden, so dürfte die Grundgebühr im Bereich von 30-50€/Monat liegen, je nachdem für welchen Handytarif/Smartphone ihr euch entscheidet. Auch wird häufig eine einmalige Zahlung für das subventionierte Smartphone fällig, je nachdem welche Tarif/Smartphone Kombination man wählt. Einen vergleichbaren Allnetflat Handytarif ohne Smartphone (aber mit Mindestvertragslaufzeit) findet man mit etwas Glück schon für 10-20€/Monat. Wer in jedem Fall flexibel bleiben möchte, entscheidet sich für einen Prepaid Tarif oder einen monatlich kündbaren Handytarif, ihr müsst hier aber Abstriche in der Leistung (weniger Freiminuten, weniger MB) in Kauf nehmen, bekommt diese aber nicht selten schon für unter 10€/Monat.

  • Gibt es versteckte Kosten?

Bei einigen Tarifen „verstecken“ sich Kosten, die auf den ersten Blick nicht direkt ersichtlich sind. Achtet vor allem, ob eine sogenannte „Datenautomatik“ Bestandteil des Tarifes ist und evt. deaktivierbar ist. Hier werden euch nach Verbrauch eures Datenvolumens Schrittweise neue Datenvolumenpakete automatisch hinzu gebucht, welche natürlich extra kosten. Auch fallen bei einigen Angeboten auch Anschlussgebühren an, welche bis zu 30€ betragen können. Auch Extradienste wie kostenpflichtige Virenschutzsoftware sind in den meisten Fällen eher nutzlos und müssen bei Nicht-Bedarf abbestellt werden, studiert also die Fußnoten des Tarifangebotes und findet heraus, ob solche Dienste bei Vertragsbeginn aktiviert sind.

Geheimtipps & Wissenswertes:

Die Preise für den selben Handyvertrag mit dem selben Smartphone können bei Anbieter A wesentlich günstiger sein, als bei Anbieter B. Daher ist es wirklich wichtig, zu vergleichen. Handyshops wie Preisboerse24.de, Logitel.de oder Sparhandy.de vermitteln die selben Handyverträge wie die Provider rund um die Telekom, Vodafone, O² und Eplus, kosten aber oftmals wesentlich weniger. Daher lohnt oftmals ein Blick zu diesen Anbietern, bevor man in den Vodafone oder Telekom Shop geht. Hierfür empfehle ich euch meinen Handytarifvergleich, bei dem ich jede Woche die besten Handytarife für euch raus suche.

Faulheit kostet bares Geld: Wer einen Handyvertrag mit Smartphone abgeschlossen hat und so möglicherweise richtig viel Geld gespart hat, sollte auch wenn er zufrieden mit dem Tarif ist, den Tarif spätestens 3 Monate vor Ablauf der Mindestvertragslaufzeit kündigen, denn danach läuft der Vertrag ganz normal weiter, ihr bekommt aber kein neues Smartphone. Kündigt ihr den Tarif, könnt ihr natürlich direkt einen neuen/besseren Handytarif abschließen, und oben drauf gibt es dann auch ein neues Smartphone. Die Verlängerungsangebote der Provider sind in der Regel nicht so interessant, wie der Abschluss eines neuen Tarifes.

Fazit: Welcher Handytarif ist der beste?

Es gibt einige Dinge, auf die ihr achten müsst, wenn ihr euren idealen Handytarif finden möchtet. Dieser Ratgeber hilft euch dabei, den besten Handytarif zum besten Preis zu finden. In meinem Handytarifvergleich findet ihr jede Woche die besten Handytarife, aber falls doch mal ein nicht das richtige Angebot für euch dabei ist, gehe ich gerne für euch auf die Suche nach dem für euch besten Angebot.

Liebe Grüße, euer Technik-Arthur

Alle Kommentare

Kommentar schreiben