Fair Schluss machen: Bye, Bye, Baby - 5 Tipps wie Ihr eure Beziehung fair beendet!

Aus und vorbei! Ist deine Beziehung derzeit echt auf wackeligen Beinen? Eigentlich bist du dir sicher, dass es keine Zukunft mit euch hat? Aber du weißt einfach nicht, wie du fair Schluss machen sollst? Dann werden dir diese 5 Tipps helfen, um auf nette und faire Weise Schluss zu machen, ohne, dass du deinem (Ex-) Partner zu sehr weh tust:

1. Keine Spielchen

Es ist Zeit für einen endgültigen Cut. Das bedeutet vor allem, dass man nach der Trennungen nicht wieder den Kontakt sucht. Dabei sind auch „Geht’s dir gut?“oder „Ich vermisse dich“ Nachrichten verboten. So könnt ihr euch nie an die Trennung gewöhnen und keinen Abstand gewinnen. Wenn du also fair Schluss machen möchtet, solltest du keine Spielchen spielen und keinen Rückzieher machen! Cut ist Cut.

2. Gegenseitigen Anstand bewahren

Egal warum man nun einen Schlussstrich zieht: Es ist wichtig, dass man die schöne gemeinsame Zeit nicht vergisst. Das mag zwar kitschig klingen, aber so kann man einen Rosenkrieg vermeiden. Auch wenn man zornig und wütend ist – dreckige Wäsche waschen ist nicht der richtige Weg. Weder von deiner noch von seiner Seite.

3. Fair Schluss machen? Bitte nicht per SMS!

Wenn du wirklich fair Schluss machen möchtest, solltest du das Face-to-Face machen. Kein Whats-App, kein Facebook! Lediglich eine „Ich mache Schluss“-Nachricht zu verfassen, ist echt richtig feige. Sprecht euch aus, erklärt euren gegenseitigen Standpunkt und seid dabei ehrlich! Selbst wenn ein paar Tränen fließen – das gehört eben dazu. Wenn dir wirklich was an der Beziehung lag oder sogar noch liegt – dann solltest du mutig genug sein, um persönlich Schluss zu machen.

4. Der richtige Ort

Weitere wichtige Regel: neutraler Boden! Emotionsgeladene Orte voller Erinnerungen sind nicht passend, um die Beziehung zu beenden. Genauso unsensibel sind öffentliche, überfüllte Plätze wie ein Restaurant oder Café, denn eine Trennung ist ein sehr privater Moment. Daher meine Empfehlung: Ein Sparziergang durch den Park! Dort können auch ruhig ein paar Tränen fließen, ohne, dass man sich beobachtet fühlt.

5. Der passende Zeitpunkt

Ein Schlussstrich ist nie schön und es gibt eigentlich nie den passenden „Zeitpunkt“ für eine Trennung. Man sollte dann gehen, wenn man das Gefühl nicht los wird, dass man gehen möchte. Rücksicht auf die Arbeit, die Uni oder Sonstiges verzögert nur den kommenden Schmerz. Denn aus Mitleid oder unerwarteten Umständen mit jemandem zusammen zu bleiben, macht es wirklich nicht besser. Falls du dennoch das Gefühl hast, irgendetwas sei zwischen euch noch ungeklärt, dann suche ein letztes Gespräch oder schreibe einen Brief. (Aber erwartet bitte keine Antwort!).

Fair Schluss machen: Bye, Bye, Baby - 5 Tipps wie Ihr eure Beziehung fair beendet!

Zugegeben, einfach ist eine Trennung bestimmt nicht. Fair Schluss machen bedeutet vor allem auch, dass man sich seinen eigenen Gefühlen und Problemen stellt. Trennungen erfordern Mut! Aber sie verlangen auch einen wirklich klaren Schlussstrich, den man nur hat, wenn man sich ausspricht. Es ist wichtig, dass man die Fronten klärt, sich Abstand voneinander nimmt. Versucht auch keine halbherzige Freundschaft aus Mitleid aufzubauen, denn das braucht ihr nach einer Trennung sicherlich nicht.

Wenn euch euer Ex-Partner als Mensch wichtig ist und ihr fair Schluss machen wollt, solltet ihr diese Tipps beachten, damit die Trennung nicht noch schmerzhafter wird als sie schon ist.

Ich hoffe, ich konnte euch weiterhelfen – und Kopf hoch, die Liebe eures Lebens wartet da draußen auf euch.

Ganz liebe Grüße, eure Schnäppchenfee

Alle Kommentare

Kommentar schreiben